Inbetriebnahme EÜ Vohwinkelstraße

Am 16. Juni 2020 wurde die Eisenbahnüberführung Vohwinkelstraße termingerecht für den Eisenbahnverkehr freigegeben. Nun rollen Personenzüge über das neue Bauwerk im Duisburger Stadtteil Ruhrort.

Die Brücke wurde im Auftrag der Duisburger Infrastrukturgesellschaft mbH (DIG) als Neubau unter einer bestehenden Bahnstrecke erstellt, um den LKW-Verkehr vom und zum Duisburger Hafen zu optimieren. Die neu trassierte Vohwinkelstraße wird nun unter der neuen Brücke hergestellt.

Besondere Herausforderungen lagen bei dem Projekt unter Anderem in dem straffen Zeitplan für Planung und Bauausführung.

Aufgrund der zur Verfügung stehenden Sperrpausen betrug die Bauzeit nur 4,5 Monate. Bei allen Beteiligten besteht nun große Zufriedenheit über die planmäßige Inbetriebnahme des Brückenbauwerks.

Bei dem Bauwerk handelt es sich um einen Stahlbeton-Halbrahmen mit einer Gesamtlänge einschließlich Flügelwänden von ca. 56 m.

Für die EÜ Vohwinkelstraße hat Emch+Berger die Objekt- und Tragwerksplanung bearbeitet sowie die BVB-Leistungen nach VV Bau erbracht.