///Bauüberwachung
Bauüberwachung 2018-04-13T09:38:23+00:00

Bauüberwachung

Die Bauüberwachung umfasst die Tätigkeit des Bauherrn auf der Baustelle. Im Unterschied dazu umfasst die Bauleitung die Tätigkeit des Poliers, d.h die Leitungsaufgabe des ausführenden Bauunternehmens.

Die Aufgabe der Bauüberwachung wird vom Bauherrn i.d.R. an den Ingenieur delegiert.
Sie umfasst grob folgende Aufgaben, je nach Objektplanung für Gebäude, Ingenieurbauwerke Verkehrsanlagen und Technische Ausrüstung:

  • Überwachen der Ausführung des Objektes auf Übereinstimmung mit der öffentlich-rechtlichen Genehmigung, den Verträgen mit ausführenden Unternehmen, den Ausführungsunterlagen, den einschlägigen Vorschriften sowie den allgemein anerkannten Regeln der Technik.

  • Aufstellen, Fortschreiben und Überwachen eines Terminplans
  • Dokumentation des Bauablaufs (z.B. in einem Bautagebuch)
  • Gemeinsames Aufmaß mit den ausführenden Unternehmen
  • Rechnungsprüfung
  • Kostenkontrolle
  • Organisation der Abnahmen
  • Zusammenstellung der Unterlagen
  • Übergabe des Objektes

Die vorher beschriebenen Leistungen sind die sogenannten Grundleistungen wie die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) sie beschreibt.

Im Verkehrswegebau ist der Ingenieur meist auch mit dem Straßen- und Bahnbetrieb befasst. Man unterscheidet dann:

Bauüberwachung Bau, das sind die oben beschriebenen Leistungen.

Bauüberwachung Betrieb, d.s. folgende Leistungen:

  • Überwachen der Sicherungsmaßnahmen für den Straßen- und Eisenbahnbetrieb

  • Freigabe von Provisorien und Endzustand für den Straßen- und Eisenbahnbetrieb
  • Koordination und Kommunikation mit den Betriebsleitstellen bzw. Fahrdienstleitern

Emch+Berger verfügt neben den Bauüberwachern Bau über Spezialisten für den Straßen- und Eisenbahnbetrieb (Ausbildung für den Bahnbetrieb gemäß BETRA 4.2).